Spectral_Ludwig-Erhard-Zentrum_Fuerth_01.jpg

Fürth

Ludwig Erhard Zentrum

Das Ludwig Erhard Zentrum in Fürth soll als Museum der Erinnerung an den in Fürth geborenen Bundeskanzler Ludwig Erhard dienen und zeigt Zeugnisse vom Leben und Wirken des Politikers. Zudem soll politische, zeithistorische und ökonomische Bildung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das Museum besteht aus dem Geburtshaus Erhards sowie dem Neubau neben dem Fürther Rathaus. Das Gebäude entwarfen Reinhard Bauer Architekten aus München. Die klare Formensprache und Geometrie der Räume wird auch in den linearen Lichtsystemen aus der neu entwickelten S36-Profilbaureihe weitergeführt. Die jeweils 8,40 m langen Systeme sind als dreiteilige Profile über innenliegende Linearverbinder miteinander verbunden und trotz ihrer extrem kompakten Abmessungen von nur 36x72 mm sehr stabil. Der kompakte Bauraum lässt aufgrund seines ausgeklügelten Aufbaus die Integration von Signalverstärkern zu, sodass die gesamte Anlage problemlos über DALI gesteuert werden kann. Die Abhängung erfolgt über spezielle Trapezseilhalter, die sich zu den spitz zulaufenden Fertigteildeckenelementen aus Sichtbeton aufspreizen. Der Indirektanteil läuft analog zum Direktlichtanteil unterbrechungsfrei über die gesamte Länge durch. Eine opale Wanne mit innenliegender Linearprismatik lenkt das Licht gleichmäßig aus.

Themenbereich:
Kunst+Kultur
Gebäudeteile
Foyer+Empfang und Ausstellung+Showroom
Objektteil
Ausstellung+Showroom

EINGESETZTE PRODUKTE