Spectral_Calem_Experience_Porto_05.jpg

Porto

CÁLEM Experience

Cálem ist eine traditionsreiche Marke für erlesene Weine, die für ihren berühmten Port bekannt ist. Die Kellerei befindet sich in der Stadt Porto am Südufer des Flusses Douro und ist durch ihre aufeinanderfolgenden internationalen Auszeichnungen bekannt geworden. Cálem wurde im Jahr 1859 von António Alves Cálem gegründet, der sich das liberale Handelsregime in der Douro-Region zunutze machte. Die Kellerei befindet sich immer noch in Familienbesitz und ist mittlerweile eine bekannte Touristenattraktion in der Stadt. Cálem beauftragte Imagination aus London damit, ein einzigartiges faszinierendes Museum mit einer Kellertour, einem Verkostungserlebnis, einem Geschäftsbereich und einem Ladengeschäft zu schaffen. Imagination, der weltweit führende Experte für Markenerlebnisse, plante (in enger Zusammenarbeit mit der Familie, der das Unternehmen gehört) Folgendes: Er wollte einen fließenden Weg durch das Museum, in dem sich die Besucher auf eigene Faust bewegen, in die atmosphärischen Keller schaffen, wo die Besucher in einen Verkostungsbereich und schließlich in ein Ladengeschäft gelangen. Die Beleuchtung sollte den gewundenen Weg in Form und Funktion betonen. Darüber hinaus sollte die Beleuchtung mit anderen Diensten wie der Beschallungsanlage, den Lautsprechersystemen und Projektoren interagieren und auch mit mehrfach einstellbaren Scheinwerfern, deren Optik auf die beleuchteten Flächen und/oder Exponate abgestimmt ist. Spectral schlug das H80-Profilsystem vor, das in geschwungener Form an den Besucherweg angepasst und mit einem einzigartigen strukturierten Farb-Finish versehen werden kann, damit es mit den geplanten Farben und Strukturen harmoniert. Alle Kabel können im oberen Kanal versteckt werden, um unansehnliches Kabelchaos an den massiven Decken zu vermeiden. Zu Beginn des Prozesses wurden wichtige Prioritäten für das Lichtdesign festgelegt. Eine gute Farbwiedergabe war essenziell – vor allem, um die Texturen des Kellergewölbes optimal zur Geltung zu bringen. Besonderes Augenmerk wurde hier auf die überwältigenden riesigen Eichenfässer gelegt. Außerdem wurde darauf geachtet, grelles Licht zu vermeiden, da viele Bildschirme und Projektoren in das Erlebnis einbezogen wurden und Reflexionen für die Besucher unangenehm wären. Der Kunde zeigte großes Interesse an einem Scheinwerfersystem mit voller Rotationsfähigkeit und verschiedenen Strahloptionen für zukünftige Ausstellungen. Weitere Lichtelemente wurden für das Fado-Erlebnis benötigt, bei dem die Besucher erlesene Weine probieren können und der Kunde den Bereich als Gastraum nutzt. Eine beeindruckende geschwungene Treppe sorgt für einen großartigen Eingang in den Verkostungsbereich, und dezente LED-Stufenleuchten verstärken den dramatischen Effekt. Um die Textur der Steinmauern in diesem Bereich zu betonen, wurden eng versetzte Pendelleuchten gewählt. Nur die randlosen Einbaureflektoren der Doolip-Reihe unterbrachen die holzvertäfelte Decke. Zusätzlich zum geschwungenen H-Profilsystem wurde Stora LK von Spectral über den Verkostungstischen ausgewählt, um ein diffuseres und gleichzeitig stärkeres Licht für eine bessere Wahrnehmung zu erzielen. Diese Leuchten wurden auch im Ladenbereich eingesetzt, um die dramatisch geschwungene Kurve des H-Profilsystems zu ergänzen.

Themenbereich:
Kunst+Kultur
Gebäudeteile
Foyer+Empfang und Ausstellung+Showroom
Objektteil
Ausstellung+Showroom

EINGESETZTE PRODUKTE

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Datenschutz
Ich stimme zu